NUR

Verein "Natur & Umwelt Rümlang"

Schauen Sie sich auf unserer Website um und erfahren Sie,
wer wir sind, was wir tun und wie Sie teilnehmen können.
Schön, dass Sie da sind.

Defektes, Kaputtes, nicht mehr Funktionierendes zuhause herum stehen?
Die Fachleute vom
Repair-Café Rümlang geben alles, damit es wieder zum Laufen kommt!


Einmal einen Blick in die Wohnung von Meise & Co werfen? Anhand des verwendeten Nistmaterials herausfinden, wer da gewohnt hat?
Wir leeren und putzen die Nistkästen im Rümlanger Wald und machen sie bereit für die Brut-Saison 2020.


Unsere nächsten Anlässe

Created with Sketch.

5./6. Oktober: EuroBirdWatch (Internationale Zugvogeltage)


26. Oktober: Repair-Café 10-15 Uhr Holzwerkstatt Sek Worbiger


9. November: Nistkasten-Reinigung

Der Stand "Neophyten-Info und Tausch gegen Einheimisches" vom 31. August wurde rege besucht.
Sogar eine Libelle hat sich sehr interessiert gezeigt.

Wildblumen für Insekten, Lebensraum für Igel, Käfer & Co, Gehölze für Gartenvögel - Biodiversität interessiert viele!

Schön und heiss war es an diesem letzten Hochsommertag der Saison 2019!

Spannendes aus dem Wald!

Oktober-Bericht der Waldmaus-Jugendgruppe

Mitglied werden!

Wir freuen uns über alle, welche die Natur und unser Dorf Rümlang lieben!

Möchten Sie selber aktiv bei der NUR mitwirken oder möchten Sie unseren Verein und unsere Arbeit sonst wie mittragen? Wir sind dankbar für  jede Art von Unterstützung!

Die Mitgliederbeiträge pro Jahr sind bescheiden, wenn man den Wert für Natur und Umwelt bedenkt:
Familien: Fr. 50.-
Erwachsene: Fr. 25.-
Jugendliche: Fr. 15.-
Kollektive: Fr. 200.-

Den Verein "Natur und Umwelt Rümlang" - kurz: die NUR - 
gibt es seit 1992!

Tier des Jahres 2019 : Das Glühwürmchen!

Das Glühwürmchen (Lampyris noctiluca) beleuchtet 2019 die Lage der Insekten in der Schweiz. Das geheimnisvolle Tier ist bei uns noch weit verbreitet. Doch schrumpfender Lebensraum und steigende Lichtverschmutzung setzen den tierischen Sternchen zu. 

Sein Name ist irreführend: Das Glühwürmchen ist kein Wurm, sondern ein Käfer. Es glüht auch nicht, sondern verbreitet ein kaltes Leuchten. Deshalb heisst das Tier des Jahres 2019 korrekt «Grosser Leuchtkäfer». Er ist in der Schweiz die häufigste von vier vorkommenden Leuchtkäfer-Arten.