Rümlang leistet viel...

.... und übernimmt vielerlei Aufgaben, die der ganzen Umgebung, dem ganzen Kanton, der ganzen Schweiz oder gar der Welt zugute kommen.
In Rümlang stehen wichtige Werke, Einrichtungen und Betriebe, ohne die unser Alltag nicht so gut funktionieren würde. Sie beanspruchen aber auch viel Fläche, erzeugen Mehrverkehr und können unsere Lebensqualität beeinträchtigen.
Auf Spaziergängen im und ums Dorf trifft man auf diese besonderen Gebäude und Bauten. Man kann viel sehen, oft auch hören und ganz viel nachdenken. 
Uns ist es wichtig, dass die Rümlangerinnen und Rümlanger Bescheid wissen, was ihr Dorf an Dienstleistungen für die Allgemeinheit übernimmt und sich selber eine Meinung bilden können, was dies für Natur und Umwelt bedeutet. Mit den Auswirkungen unserer Lebensweise müssen Natur und Technik einen Weg finden, wie sie nebeneinander gleichwertig bestehen können.
Hier dazu ein kleiner Überblick:

Flughafen

Im Osten des Dorfes steht seit Juni 1948 der Flughafen. Aus dem Flugplatz Kloten ist nun eine Flughafenstadt geworden. Mit dem Flughafenbetrieb sind auf Gemeindegebiet viele Hotelbauten (Transitherbergen) entstanden, oder sie befinden sich noch im Bau.

www.flughafenregion/gemeinde/ruemlang
dazu vom 11.06.21 im Rümlanger

Datencenter

Zwischen Flughofstrasse und Bahngleisen finden die elektronischen Daten aus aller Welt Platz, in einer Art Hochsicherheits-Bunkern.
(Bild: Stratos Bau GmbH)
dazu vom 27.11.20 im Rümlanger

Trafostation EKZ

Für den erhöhten Strombedarf der Datacenter ist in Rümlang beim Tierheim (am Finkweg) ein neues Elektrizitätswerk erstellt worden.
ewruemlang.ch

Eberhard Recycling

Von der ehemaligen Kart-Bahn bis fast zum Riedmatt-Zentrum erstreckt sich die "Rümlanger Filiale" der überregional tätigen Baustoff-Recycling-Firma, die auf Altlastensanierung spezialisiert ist.
Die Firma beansprucht mit ihren grossen Anlagen auch grosse Flächen von ehemaligem Landwirtschaftsland und Brachland. Sie erzeugt viel Schwerverkehr.

Deponie Chalberhau

Am südlichen Gemeinderand gegen Glattbrugg hin werden auf Landwirtschaftsland durch die Firma Eberhard seit drei Jahren wenig verschmutzte Materialien (Inertstoffe) eingelagert. Zu diskutieren geben aktuell die Pläne einer sechsfachen Vergrösserung der Deponie, bei denen das Waldstück "Chalberhau" mit uralten Eichen und einzigartigen Käferarten eliminiert werden soll.
Artikel vom 19.02.22 ZU
NUR-Einsprache
dazu am 07.07.21 im Rümlanger
dazu am 25.06.21 im Rümlanger
dazu am 09.04.21 im Rümlanger
dazu am 01.04.21 im Rümlanger
dazu am 01.04.21 im Rümlanger

TAR-Tankanlage Rümlang AG

Die Unterflurbetankungsanlage an der Bahnlinie Rümlang -  Glattbrugg liefert Kerosin für den Flughafen. Für die Gemeinde Rümlang ist der sogenannte TAR-Fond wichtig, denn pro umgeschlagene Tonne erhält Rümlang einen fixen Betrag. Aus diesem grossen "Geldtopf" wurden z.B. Beiträge an das Gemeindehaus, das reformierte Kirchgemeindehaus oder das Haus am Dorfplatz entrichtet und so die Gemeindekasse massgebend entlastet.
(Foto: Francisco Carrascosa)



Bundesasylzentrum

Auf dem Gelände der ehemaligen Munitionsfabrik am Waldrand Haselbach und dem darauf folgenden Armee-Ausbildungszentrum soll bis 2025 das dritte Zürcher Bundesasylzentrum mit 150 Plätzen in Rümlang entstehen. Wir sind gespannt, wie sich durch die Umbauarbeiten und Transporte die Verkehrssituation auf dem einzigen Zubringer zum Wald hinauf, der schmalen Heuelstrasse, entwickeln wird.
NUR-Einsprache

dazu vom 03.09.21 im Rümlanger

Weil Rümlang es wert ist....

Das Naturschutzgebiet unterhalb des Weilers Katzenrüti ist nur ein Beispiel für die vielen wunderbaren Naturschätze, die es in und um Rümlang herum zu entdecken gibt.
Die Gemeinde hat im Oktober 2019 eine neue Schutzverordnung erlassen, damit das auch in Zukunft so bleibt.
Schutzverordnung
Plan der geschützen Objekte